#

"Moving fluidly and holding certain postures brings your awareness into your body, allowing for less discoursiveness in the mind and more synchronicity - unity of mind and body."

Sakyong Mipham



Asanas & Flows
Guter Schlaf ist essentiell, damit wir uns wohl und leistungsfähig fühlen. Wenn es darum geht, den Körper optimal auf den Schlaf vorzubereiten, gibt es einige entspannende Yoga-Haltungen, die…
Hatha Yoga-Haltungen müssen nicht immer intensiv dehnend, kräftigend oder fordernd sein. Oft sind es die einfachen, regelmässig fliessenden Übungen, die für ein gutes Körpergefühl sorgen. Der Cat…
Das Üben der Kobra-Haltung erinnert nicht nur an eine Schlange, sondern vor allem an das Aufrichten des Babys aus der Bauchlage. Für das Kleinkind verkörpert das Heben des Kopfes in der Bauchlage eine…
Die Kriegerhaltungen sind kraftvolle, energetische Körperhaltungen, die uns helfen Stärke und Kraft zu entwickeln. Arme und Beine sind aktiv, die Brust weitet sich, der Herzraum öffnet sich. Der…
Sucirandhrasana is a good way to safely open the hips. Repeating it regularly, over time you will notice a significant change in the flexibility of your hips and maybe even feel less tension in your…
Hasta-Pada-Mudra. Weave the fingers of your right hand between the toes of your left foot. Stretch and bend your toes and carefully and slowly rotate your hand, moving your toes in different…
Die Haltung der Taube öffnet und dehnt den Körper vor allem in zwei Bereichen: im Bereich von Hüfte und Becken und im Bereich des Brustkorbs. Indem die Muskeln gedehnt werden, die den Oberschenkel…
your weekly asana! Die Kamelhaltung - öffnet das Herz und stärkt den Rücken
Dehnen – Strecken - Wohlfühlen Diese Yoga-Haltungen dehnen Muskeln und bewegen fasziale Strukturen, die mit der Leber, der Gallenblase und den Ausscheidungsorganen in Verbindung stehen. Auch wenn die…
Um Rückenschmerzen vorzubeugen, das Gewebe geschmeidig zu halten und den Körper zu stärken, kann es hilfreich sein jeden Tag ein paar Asanas zu üben. Es kommt dabei nicht so sehr darauf an, welche…
Aufgrund der engen Verbindung zwischen unserem Körper, unseren Emotionen und unserem Geist ist es möglich, unser inneres Gleichgewicht durch bestimmte Körperhaltungen zu beeinflussen. Die…
Bewege Dich langsam und bewusst und versuche, Atem und Bewegung miteinander zu verbinden. Nach und nach werden die Bewegungen so immer fliessender und die Körperwahrnehmung verbessert sich.
Diese kurze Übungsreihe kann die Beweglichkeit und Kraft der Schulterblattmuskeln fördern und die Wahrnehmung von Nacken- und Schulterbereich verbessern.
Gerade nach den Festtagen fühlt man sich oft träge und lustlos. Ist es draussen dann auch noch feucht und kalt, kann man gut etwas inneres Feuer gebrauchen, um die Lebensgeister wieder zu wecken. Eine…
Beginne den Sonntag doch einmal, indem Du Kraft und Energie mit ein paar Yoga-Haltungen anregst - zu guter Musik.
Die Drehung des Brustkorbes in Gegenbewegung zum Becken und zum vorschwingenden Bein, ist eine Grundbewegung des zweibeinigen Ganges. Der Mensch ist ein Kreuzgänger. Alle Körperteile müssen sich im…
Diese kurze Sequenz bringt Bewegung in den Schultergürtel, dehnt den Rücken, stärkt die Bauchorgane und erdet den Körper - für einen guten und entspannten Start in den Tag.
Nach einem Tag vor dem Computer regenerieren, die Schultern entspannen und den Kopf freimachen.
Ausrichtung, Aufrichtung und Beweglichkeit. Erforsche das Dreieck!
Shavasana ist eine Haltung der entspannten und doch wachen Ruhe. Äusserlich scheint der Körper wie tot dazuliegen. Innerlich ist man sich der Energie des Atems, der Gefühle und Wahrnehmungen aber sehr…