#

Drehhaltungen - die Essenz der Aufrichtung

DREHHALTUNGEN - ESSENZ DER AUFRICHTUNG

Die Drehung des Brustkorbes in Gegenbewegung zum Becken und zum vorschwingenden Bein, ist eine Grundbewegung des zweibeinigen Ganges. Der Mensch ist ein Kreuzgänger. Alle Körperteile müssen sich im Wechselspiel um eine Mittellinie herum frei bewegen können, wenn dynamische Bewegung und Beweglichkeit möglich sein sollen.

Aufrichtung und freie Drehbewegungen um die Mittelachse herum bedingen sich gegenseitig. Ein unbeweglicher Brustkorb passt sich nicht dem Zusammenspiel des ganzen Körpers an und arbeitet nicht mehr mit dem Becken zusammen. Verspannungen rund um den Brustkorb können über erhöhten Druck im Oberkörper sogar die Atmung, das Gefäßsystem und die Versorgung der Organe belasten. Ein runder Rücken und ein unbeweglicher Brustkorb bewirken also das genaue Gegenteil von Aufrichtung (Larsen, van Lessen, Hager – Medical Yogaprofessional).

Versucht man mit nicht-alltäglichen Bewegungen die Beweglichkeit des Brustkorbes wieder zu verbessern, können sich auch die Längsspannung und das Zusammenspiel von Brustkorb und Becken wieder verbessern. Auch die Atmung kann sich regenerieren, sobald die Muskeln weniger mit Haltearbeit belastet sind und die Atmung wieder begleiten können (Mabel Todd – Der Körper denkt mit).

Mit den verschiedenen Drehhaltungen des Hatha Yoga kann man muskuläre Neuorientierung, Entspannung und letztendlich eine neue Aufrichtung ideal unterstützen. Durch Konzentration auf die Ausatmungsphase in der Haltung erreicht man eine zusätzliche Erneuerung von Kraft und verfügbarer Energie. Während der Phase der äusseren Ausatmung übernehmen die Körperzellen den Sauerstoff durch die innere Zellatmung und durch bewusstes Ausatmen wird diese innere Atmung optimal unterstützt (Mabel Todd – Der Körper denkt mit).

QUELLEN:

Larsen, van Lessen, Hager - Medical Yoga professional. Spiraldynamik trifft Hatha Yoga. Thieme Verlag, Stuttgart 2015

Mabel Todd - Der Körper denkt mit. Anatomie als Ausdruck dynamischer Kräfte.Verlag Hans Huber, Bern, Nachdruck 2015


DU KANNST DEN EFFEKT DER DREHHALTUNGEN MIT EINER EIGENEN YOGA-PRAXIS AUSPROBIEREN:

#

#

...und hier kannst Du die PDF herunterladen:

Drehhaltungen

letzter Beitrag
nächster Beitrag