#

Yoga-Männer sind für Frauen attraktiver

Unterscheiden sich Frauen und Männer bei der Online-Suche nach einem Date? Diese Frage kann der Zürcher Ökonom Florian Schaffner inzwischen mit „ja“ beantworten. Für seine Dissertation hat Schaffner die Daten von 17.000 Nutzern der (inzwischen eingestellten) Schweizer Dating-App blinq analysiert und herausgefunden, dass Frauen in ihrem Suchverhalten sehr wählerisch und selektiv sind, während Männer auf eine grössere Vielfalt an potentiellen Partnerinnen ansprechen.

Eine Konsequenz dieses wählerischen weiblichen Dating-Verhaltens ist es, dass Männer, die bestimmte Sportarten ausüben, sehr viel mehr Nachrichten erhalten als andere. An erster Stelle dieser Sportarten steht das Golfspielen. Golf spielende Männer erhalten gut 120 % mehr Nachrichten als z.B. Männer, die Tennis spielen. Gleich danach, an zweiter Stelle der begehrtesten Freizeitbeschäftigungen, steht Yoga! Yoga übende Männer bekommen über 110% mehr Nachrichten von Dating-willigen Frauen.♦

#

Männer, die Yoga üben: sind sie ideale Partner?

In seiner Interpretation der Daten weist Schaffner darauf hin, dass beiden Geschlechtern die Ähnlichkeit eines potentiellen Dating-Partners in mehreren Bereichen sehr wichtig ist. Da viele Frauen Yoga heutzutage üben, könnte die Suche nach übereinstimmenden Interessen tatsächlich eine Erklärung für dieses weibliche Verhalten sein. Gleichzeitig zeigt sich aber auch, dass Männer, die sich mit Yoga beschäftigen einen sehr positiven Ruf haben. In verschiedenen Online-Magazinen werden männliche Yogis beschrieben als:

  • gesundheitsbewusst
  • offen für Neues
  • ruhig und friedlich
  • kräftig und beweglich
  • gute Zuhörer
  • nicht befangen im Umgang mit Frauen
  • nicht oberflächlich

Dieses Bild von Yoga übenden Männern könnte ebenso dafür verantwortlich sein, dass Frauen sie als ideale Dating-Partner sehen. Und tatsächlich bewerten Frauen einige dieser bodenständigen Eigenschaften auch in der Dating-App als positiv. Männer erscheinen anziehender, wenn sie sich als weltoffen, gebildet und zuverlässig beschreiben; verlieren jedoch an Nachrichten, wenn sie sich als romantisch und sensibel darstellen.

Bei Frauen ist leider das Gegenteil der Fall. Sie verringern ihre Chancen auf Nachrichten, wenn sie sich als weltoffen und gebildet beschreiben. Outen sie sich zusätzlich noch als Yoga-Fans, pendelt sich die Zahl ihrer Nachrichten bei Null ein. Warum Yoga übende Frauen so wenig attraktiv erscheinen, wäre eine interessante Frage für weitere Forschungen.

Fazit//

Yoga verbessert nicht nur die Gesundheit, macht beweglicher, offener und zufriedener, sondern erhöht, so ganz nebenbei, auch die Chancen von Männern auf ein Date!

--------------

an dieser Stelle sehen wir einmal kurz von der Tatsache ab, dass Yoga weder ein Sport, noch eine Freizeitbeschäftigung ist ;)

#


Quellen

Tin Fischer - Ja? Nein! Lösen sich Rollenmuster langsam auf? Forscher suchen die Antwort in den Daten von Dating-Seiten. NZZ Folio 5, S. 48 - 51, 2017

Florian Schaffner - Swipe right: Preferences and outcomes in online mate search, Department of Economics, University of Zurich, Paper published December 28, 2016

http://elitedaily.com/dating/guys-yoga-best-boyfri...

http://www.askmen.com/sports/bodybuilding/why-wome...

letzter Beitrag
nächster Beitrag