#

Mit Yoga Schmerzen lindern

Schmerzen lindern durch Yoga

Die amerikanische Psychologin Kelly McGonigal bietet mit ihrem Buch „Schmerzen lindern durch Yoga“ einen idealen Wegweiser zur therapeutischen Anwendung von Yoga-Übungen, der sowohl für Betroffene mit chronischen Schmerzen, als auch für Yoga-Lehrende sehr wertvoll ist. Sie macht die Wirksamkeit von Yoga verständlich, beschreibt anschaulich die enge Verbindung zwischen Körper und Geist und eröffnet einen wirkungsvollen Weg, um schmerz- und stressgeplagten Menschen die Freude am Leben zurückzubringen.


Schmerz verstehen

In einem ersten Schritt nähert sich McGonigal dem Phänomen Schmerz aus wissenschaftlicher Perspektive und erklärt die Grundlagen zum Verstehen von Schmerz. Sie beschreibt Schmerz als einen Körper und Geist umfassenden Prozess, betont, dass Schmerz eine Schutzreaktion ist und dass sich die akute und die chronische Schmerzreaktion sehr voneinander unterscheiden.

Chronischer Schmerz und chronisches Leiden sind häufig durch frühere Erlebnisse – wie auslösende Verletzungen oder Krankheiten – erlernte Reaktionen. Diese Erlebnisse aus der Vergangenheit beeinflussen unser körperliches und geistiges Erleben bis in die Gegenwart, auch wenn die auslösende Ursache schon lange nicht mehr besteht. Die moderne Wissenschaft bezeichnet diesen Prozess des Lernens aufgrund von früheren Erlebnissen als Neuroplastizität. Im Yoga werden diese Erinnerungsspuren samskaras genannt. Und samskaras kann man verändern, wie die Autorin gut verständlich darstellt. Kelly McGonigal sieht Yoga als ein „altbewährtes System der Umwandlung von Gewohnheiten des Körper und des Geistes“. Die Yoga-Übung besitzt das Potential alte Gewohnheiten, die zu Leiden führen, zu verändern und durch neue, positive Gewohnheiten zu ersetzen.

Der Atem als Brücke zwischen Körper und Geist

Ein wichtiger Aspekt in diesem Zusammenhang sind die Atemübungen des Yoga. Der Atem wirkt wie eine Brücke, die Körper, Emotionen und Geist miteinander verbindet und so in verschiedene Richtungen wirksam ist. Jeder kann lernen, seine Atmung so zu beeinflussen, dass Entspannung möglich ist und Gefühle der Sicherheit und Freude unterstützt werden. Auch die zahlreichen, bei Schmerz wirksamen Körperübungen und -bewegungen sind klar dargestellt und einfach durchzuführen. Sie helfen Betroffenen dabei, mit dem eigenen Körper wieder Freundschaft zu schliessen, ihn bewusst zu spüren und zu bewegen, und damit die natürlichen Heilkräfte des Körpers anzuregen. Meditations- und Reflexionsübungen regen dazu an, die eigene Situation zu beleuchten und sich über Möglichkeiten der Entwicklung und Veränderung klar zu werden. Im abschließenden Kapitel unterstützt McGonigal ihre Leser dabei ihr ganz individuelles Yoga-Programm zu entwickeln, indem sie aus der Fülle der dargestellten erdenden Übungen, schützenden Übungen und Rituale diejenigen auswählen können, die am besten zu ihnen und ihrer Situation passen. Mit ihrem sehr guten Buch bietet Kelly McGonigal Menschen die unter Schmerzen leiden einen Fundus an nützlichen „Werkzeugen“, um ihre Schmerzen zu lindern und wieder Freude in ihr Leben zu bringen.

Kelly McGonigal - Schmerzen lindern durch Yoga.

Einfache Übungen, die den Geist beruhigen und chronische Schmerzen besänftigen

Junfermann Verlag, Paderborn, 2012

208 Seiten, Kartoniert

Format: 17.0 x 24.0 cm

ISBN: 978-3-87387-768-9

letzter Beitrag
nächster Beitrag