Strand auf Big Island - Hawaii

"Stelle Deine Füsse entspannt nebeneinander.

Spanne Deinen Körper auf, zwischen Füssen und Scheitelpunkt.

Die Schultern sinken nach unten; vom Brustkorb getragen.

Die Hände berühren sich vor Deinem Herzen im Anjali-Mudra.

Spüre die Verbindung Deiner Füsse mit dem Boden oder der Matte.

Spüre die Berührung Deiner Hände und die Bewegung Deines Atems im Körper.

Du stehst leicht und entspannt, nimmst Körper und Atem wahr, bist ganz im gegenwärtigen Moment."

Farnwedel - Hawaii

Moderner körperorientierter Yoga

Moderner Hatha Yoga ist ein Ausdruck von "embodiment". Körper, Gefühle und Geist durchdringen sich gegenseitig, bilden eine Einheit. Beim Üben spüre ich mich selbst, spüre mein verkörpertes In-der-Welt-sein und werde wieder ganz. Der Atem verbindet alles. Die Bewegung schenkt Kraft und Beweglichkeit. Und so ganz nebenbei werde ich im Laufe der Zeit durch Atem, Bewegung und Meditation ein wenig gelassener, zufriedener und kreativer.

Die verkörperte Selbstwahrnehmung führt uns zu unserem "echten Selbst" zurück, das die meisten von uns irgendwo auf dem Weg zum Erwachsenwerden verloren haben. Auch, und gerade dann, wenn wir unter Schmerzen, Trauer oder anderen starken Gefühlen leiden.


Gruppenkurse
#
Der zeitgenössische Hatha Yoga ist zu einem grossen Teil auf Körperhaltungen - Yoga-Asanas - ausgerichtet. Diese Haltungen können und sollen an die Möglichkeiten der Teilnehmer angepasst werden, so…
#
Faszien-Yoga integriert Bewegungselemente in den Unterricht, die speziell auf die verbindenden und umhüllenden Gewebe im Körper ausgerichtet sind. Durch dynamische Dehnungen, schwingende Bewegungen…
#
Im Pilates gehen alle Bewegungen von der Körpermitte aus, dem „Powerhouse“. Atem, Bewegung und Muskelanspannung werden koordiniert und kontrolliert ausgeführt. Das Zusammenspiel von Bauchmuskeln,…