Schüsseln mit Linsen und Reis

Grüne Linsen mit Kreuzkümmelschalotten und Tomatenreis

Wenn es draussen spürbar kälter, trockener und windiger wird, dürfen unsere Mahlzeiten wieder wärmer werden und anregender gewürzt sein. Laut Ayurveda-Lehre herrscht jetzt das Vata-Element vor, das für Wind, Bewegung und Trockenheit steht. Diese Eigenschaften können ausgeglichen werden durch gekochte, gut verdauliche und nährende Lebensmittel und Gewürze.

Linsen sind besonders proteinreich und voller Ballaststoffe. Und obwohl häufig angenommen wird, dass sie schwer verdaulich sind, hilft die richtige Gewürzmischung dabei, aus Linsen und Schalotten ein schmackhaftes, wärmendes Gericht zu kreieren, das unser Verdauungsfeuer nicht belastet, sondern den Körper nährt. Kreuzkümmel regt die Produktion von Verdauungsenzymen an und beugt Blähungen vor. Darüber hinaus reguliert diese alte Gewürzpflanze auch noch den Cholesterinspiegel und wirkt allgemein entzündungshemmend.

Als Beilage für die Linsen macht sich ein Tomatenreis besonders gut. Denn zusammen bieten Reis und Linsen eine Proteinkombination, die eine optimale biologische Wertigkeit aufweist und somit alle Aminosäuren (Eiweissbausteine) enthält, die für den Körper unverzichtbar sind. Wärmender Ingwer und Kurkuma runden die gesundheitsfördernde Kombination ab indem sie dem Immunsystem hiflreich zur Seite stehen.

 

Grüne Linsen mit Kreuzkümmelschalotten

Zutaten – für 2 Portionen

100 g ganze grüne Linsen

½ TL Kurkuma

1 TL Salz (als Alternative 1 TL Gemüsebouillon)

1 ½ EL Rapsöl oder Kokosöl

½ TL Kreuzkümmelsamen

1 Prise Chilipulver

1 TL Birnendicksaft

1 grosse Schalotte – in Ringe geschnitten

Butter, Ghee oder Kokosöl nach Belieben

1 TL Limetten – oder Zitronensaft

 

Zubereitung

Die Linsen waschen und mit ca 400 ml Wasser zum Kochen bringen (ohne Salz!). Das Kurkumapulver unterrühren und die Linsen bei leicht geöffnetem Deckel für eine ¾ Stunde leicht köcheln lassen. Anschliessend das Salz oder Bouillonpulver unterrühren.

Das Öl in einer Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen. Wenn das Öl warm ist, die Kreuzkümmelsamen und das Chilipulver hinzugeben und einige Sekunden leicht anrösten. Die Schalottenringe hinzugeben und anbraten. Anschliessend den Birnendicksaft unterrühren.

Die gewürzten Schalotten über die Linsen geben und zudecken, damit das Aroma erhalten bleibt. Kurz vor dem Servieren umrühren und dabei etwas Butter, Ghee oder Kokosöl und Zitronensaft untermischen.

 

Tomatenreis

Zutaten – für 2 Portionen

100 – 120 g Basmati-Reis

1 ½ TL Raps- oder Kokosöl

8 Cashewkerne – halbiert

½ TL Senfsamen

1 TL frischer Ingwer – fein gehackt

10 Cherrytomaten, in Viertel geschnitten

1 Prise Chilipulver

¼ TL Kurkuma

½ TL Salz

 

Zubereitung

Den gewaschenen Reis in einem kleinen Topf in gesalzenem Wasser oder Gemüsebouillon kochen. In der Zwischenzeit die Cashewkerne in einer Pfanne in erhitztem Öl goldgelb anrösten. Mit einem Löffel herausnehmen und auf ein Küchenpapier legen, um das Fett aufzusaugen. Den frischen Ingwer in der Pfanne leicht anbraten. Anschliessend das Chili- und Kurkumapulver und die Senfsamen hinzugeben und die Mischung gut verrühren. Die geviertelten Tomaten mit der Gewürzmischung verrühren und ca. 10 Minuten ziehen lassen, bis die Tomaten weich geworden sind. Die gerösteten Nüsse und das Salz unterrühren. Die Tomatenmischung über den fertigen Reis geben und sorgfältig unterheben.

Guten Appetit!

... und noch mehr Rezepte
Die Kakaobutter im Wasserbad langsam schmelzen.…
Leckerer Snack ohne weissen Zucker - der…
Salat einmal anders - warm statt kalt. Für zuhause…
Cremig-süsses Dessert ohne raffinierten Zucker!
Smoothies, Tees & Co.
Detox mit wilden Kräutern. Ein Pesto aus Bärlauch…
„Sticky Toffee Pudding“/gekochter Dattelpudding…
Diese Creme schmeckt so schön zitronig, dass sie…
Eine vegane Suppe, die fein nach Mandeln und…
Mit dieser selbstgemachten indischen Gewürzpaste…