Grünkohl vegetarisch

Grünkohl ist eines meiner liebsten Herbst- und Wintergerichte. Dabei konnte ich dieses Gemüse als Kind überhaupt nicht leiden. Das hat wahrscheinlich daran gelegen, dass der Kohl traditionell mit viel fettem Fleisch und Wurst gekocht wird. Erst vor einigen Jahren habe ich begonnen Grünkohl vegetarisch zuzubereiten und geniesse jetzt wieder diesen nährenden und so speziellen Geschmack meines Lieblingskohls.

Zutaten:

300-400 g Grünkohl

150 g schwarzen Reis (Riso Venere)

50 g Walnüsse, gehackt

1 Zwiebel

1 El Olivenöl

Weisswein zum Ablöschen

200 ml Gemüsebrühe

1-2 Tl pflanzliches Zwiebelschmalz (aus dem Bioladen oder selbstgemacht)

1 Tl Senf

 

Zubereitung:

Die Zwiebel kleinschneiden und in Olivenöl anschwitzen. Mit Weisswein ablöschen. Jetzt die Grünkohl-Blätter von den Stängeln zupfen und in kleinen Stücken in den Zwiebelsud geben. Kurz im Sud köcheln lassen. Die Gemüsebrühe zugeben. Den Zwiebelschmalz hinzufügen und gut umrühren.

Den Grünkohl mindestens eine 3/4 Stunde bei niedriger Temperatur durchziehen lassen.

In der Zwischenzeit den schwarzen Reis in einen kleinen Topf füllen. Etwas mehr als die doppelte Menge Wasser hinzugeben und 35 Minuten kochen. Nach dem Kochen mit feinem Meersalz nach Geschmack salzen. Wer mag, kann noch etwas Butter - bzw. Kokosfett, für eine vegane Variante - unterrühren.

Sobald der Grünkohl fertig ist, den Senf unterziehen und die Walnüsse unterheben. Mit dem Reis zusammen servieren.

Ergibt je nach Hunger 2-3 Portionen.


Weitere feine Rezepte:
Smoothies, Tees & Co.
Zusammen mit den marinierten Würzmöhrchen bietet…
Diese Muffins schmecken nussig und fruchtig und…
Ein englischer Klassiker - vegan interpretiert.
So wird Wassertrinken zum Vergnügen: Gib eine…