Suche

Archiv
Im Alltag neigen wir dazu, die Schultern nach vorne sinken zu lassen und mit rundem Rücken zu sitzen. Am Schreibtisch, am Computer, am Abend auf dem Sofa. Rückbeugen aus dem Yoga bringen uns dazu, genau das Gegenteil zu tun. Deshalb ist es wichtig, Rückbeugen mit Sorgfalt und Achtsamkeit zu üben.…
«Yoga» ist nicht nur der Name für eine bestimmte Bewegungsform. Yoga ist eine Praxis und Lebensphilosophie, die es uns ermöglicht, Körper, Geist und Psyche besser wahrzunehmen, resilienter zu werden, negative Aspekte zu transformieren und uns zum Positiven hin zu entwickeln. Yoga zu üben, verändert…
Reisen, eine einseitige Ernährung, Flüssigkeitsmangel, zu reichhaltiges Essen – viele äussere Aspekte können dazu beitragen, dass die Verdauung nicht rund läuft. Verstopfung und Blähungen sind besonders unangenehme Begleiterscheinungen einer beeinträchtigten oder überforderten Verdauung. Doch auch…
Das «Pollyanna Prinzip» besagt, dass alle psychisch gesunden Menschen, in allen Kulturen, dazu neigen, viele ihrer negativen Gedanken positiv umzudeuten. Diese Fähigkeit, die auf kurze Sicht hilfreich ist, kann sich jedoch in eine «toxischen» Positivität verwandeln, wenn sie dazu führt, dass…
Diese Abfolge von Āsanas kann Vertrauen schenken in die Kraft und Stabilität des eigenen Körpers. Spüre während der Praxis – und vor allem in den Übergängen von einer Haltung in die andere – sehr genau in deinen Körper hinein. Wo nimmst du Stabilität wahr, wo spürst du Muskelaktivität oder Spannung,…
Suchst du nach innerer Ruhe und Ausgeglichenheit? Möchtest du dich selbst wieder mehr spüren, deinen Körper bewegen, kräftigen und lockern, um dich besser zu fühlen? Übst du schon länger Yoga und möchtest lernen, deine eigene Praxis zu vertiefen und die Haltungen anatomisch korrekt auszuführen? Hast…
Stretch and Relax – Dehnen gegen Stress. Wie klein und kurz die Dehnung auch ist, jede streckende Bewegung des Körpers hat einen heilsamen Effekt. Je mehr Zeit wir uns nehmen, desto bleibender und gesundheitsfördernder wird dieser Effekt.
Der Begriff «metta» stammt aus der buddhistischen Meditationspraxis und hat die Bedeutung von «Freundlichkeit», «liebevolles Gefühl» oder «liebende Güte». Metta ist einer der vier brahmavihāras oder «erhabenen Verweilzustände», metta (Freundlichkeit), karuṇā (Mitgefühl), muditā (empathische Freude)…
Der Begriff «metta» stammt aus der buddhistischen Meditationspraxis und hat die Bedeutung von «Freundlichkeit», «liebevolles Gefühl» oder «liebende Güte». Metta ist einer der vier brahmavihāras oder «erhabenen Verweilzustände», metta (Freundlichkeit), karuṇā (Mitgefühl), muditā (empathische Freude)…